ISMA
Integration durch Sprache, Mut und Arbeit

ISMA 

 

Ziel des Projekts
Ziel des Projekts ist die Verbesserung der Deutschkenntnisse der Teilnehmerinnen. Darüber hinaus sollen die Teilnehmerinnen nicht nur an den Arbeitsmarkt herangeführt werden, sondern auch erfahren, was soziale Integration bedeutet. Ferner werden die Teilnehmerinnen mit Stressbewältigungsstrategien vertraut gemacht und eine gesunde Lebensweise vermittelt.

Zielgruppe
Geflüchtete Frauen und Migrantinnen mit individuellem Unterstützungsbedarf
 
Projektverlauf
In der Einstiegsphase:
  • Standortbestimmung, Einschätzung der vorhanden Potenziale, erforderlicher Unterstützungsbedarfe sowie vorhandener Sprachkenntnisse

In der Hauptphase:

  • Heranführung an den Arbeitsmarkt
  • Kennenlernen der Berufspraxis
  • Kompetenzstärkung und Aktivierung
  • Gesundheitsorientierung
  • Exkursionen und Besichtigungen
  • Bewerbungstraining
  • Vermittlung von PC-Kenntnissen
  • Gemeinsames Frühstück
  • Kochtage

Während des gesamten Projektes:

  • Berufsbezogener Deutschunterricht
  • Beratung in lebenspraktischen Alltagsfragen
  • Sozialpädagogische Betreuung
  • Psychologische Begleitung

Rahmenbedingungen
Projektzeitraum: 01.04.2019 – 15.10.2019

Individuelle Teilnahme
- 26 Wochen
- montags – freitags 4 Stunden täglich (nach Vereinbarung zwischen 8:30 -13:30 Uhr)

Erreichbarkeit
montags - freitags 8:00 – 14.00 Uhr

Sprechen Sie mit uns
Angelina Reder
Sarah Pützer
Tel. (02251) 149-0
ServiceCenter@bze-euskirchen.de

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Flyer.

 

In Kooperation mit dem Jobcenter EU-Aktiv

Jobcenter eu-aktiv    Integration Point