WIR ÜBER UNS

Das Berufsbildungszentrum Euskirchen ist eine Qualifizierungseinrichtung im Wirtschaftsraum Aachen, die 1970 in der Rechtsform eines öffentlich-rechtlichen Zweckverbandes in Euskirchen gegründet wurde, um den Strukturwandel in der Region durch geeignete Qualifizierungsmaßnahmen zu unterstützen und durch Einrichtung modellhafter Konzeptionen zu fördern. Die Träger sind heute die Industrie- und Handelskammer Aachen, die Handwerkskammer Aachen und der Kreis Euskirchen.

Die Ausrichtung aller Bildungsmaßnahmen erfolgt nach den aktuellen technischen Entwicklungen, den Anforderungen der Betriebe und den Bedürfnissen des Arbeitsmarktes. Handlungsorientierte Schulung steht im Vordergrund. Sie wird durch modernste Werkstatteinrichtungen und den Einsatz multimedial unterstützter Lernmethoden ergänzt.

Die Qualifizierungsangebote des BZE richten sich an interessierte Einzelpersonen, Unternehmen, Institutionen, Auszubildende, Fach- und Führungskräfte etc. und werden sowohl in den Räumen des BZE in Euskirchen-Euenheim als auch in Unternehmen durchgeführt. Neben der gewerblich-technischen Ausrichtung führt das BZE Anpassungsqualifizierungen, Trainingsmaßnahmen, Verhaltenstrainings sowie Qualifizierungen im EDV-Bereich durch. Bei der technologieorientierten Wirtschaftsförderung arbeitet das BZE eng mit dem Kreis Euskirchen, struktur- und Wirtschaftsförderung zusammen. Außerdem ist es Kooperationspartner der LVR Irena-Sendler-Schule sowie im Rahmen des Studiengangs “Holzingenieurwesen” Lernort der FH Aachen.

Es gibt rund 380 Schulungsplätze in den Werkstätten, Unterrichts- und Seminarräumen, dem Trainingszentrum und den Trainingsbüros. Im Jahr 2019 sind im BZE rd. 80 festangestellte Mitarbeiter beschäftigt, die bei Bedarf von Honorarkräften und Kooperationspartnern unterstützt werden.
Das Berufsbildungszentrum Euskirchen ist zertifizierter Bildungsträger nach AZAV und ISO 9001:2015.