Zum Hauptinhalt springen

Pneumatik- Grundlagen

Zielgruppe

Facharbeiter und Mitarbeiter/-innen verwandter technischer Berufsgruppen aus Industrie und Wirtschaft

Lerninhalte

  • physikalische Grundlagen der Pneumatik
  • Funktion und Einsatz von pneumatischen Elementen
  • Darstellung und Benennung von pneumatischen Bildzeichen neuester Form
  • Darstellung von Bewegungsabläufen und Schaltzuständen
  • Zeichnen von pneumatischen Schaltplänen nach neuester Norm
  • direkte und indirekte willensabhängige Steuerungen
  • Aufbau und Inbetriebnahme von Steuerungen
  • direkte und indirekte wegabhängige Steuerungen
  • logische UND-/ODER-Funktion der Einschaltsignale
  • zeitabhängige Steuerungen mit Zeitverzögerungsventilen
  • druckabhängige Steuerungen mit Druckschaltventilen
  • Fehlersuche an pneumatischen Steuerungen
  • Sicherheitsbestimmungen

Umfang

40 Ustd., Teilzeit

Kursbeschreibung

Neben dem fachlichen Wissen über komplexe pneumatische Steuerungen sind auch methodische Fähigkeiten notwendig. Wie beeinflussen Komponenten die Funktion? Wie lassen sich Fehler eingrenzen und durch welche Komponenten werden sie verursacht? Welchen Einfluss haben Komponenten auf die Funktion?

Um die Zusammenhänge aufzeigen und vermitteln zu können, stellen wir für zwei Teilnehmer/-innen ein Trainingsmodul zur Verfügung.

Teilnehmerzahl

Mindestteilnehmerzahl 8

Abschluss

Test / Lehrgangszertifikat des BZE

Lehrgangstermine

auf Anfrage

Kosten für die Teilnahme

auf Anfrage

Anmeldeformular zum Download

Ansprechpartner

Erreichbarkeit: 

Montag bis Donnerstag:07:30 - 16:00 Uhr
Freitag:07:30 - 15:00 Uhr

 

Maßnahmebetreuung

Valeska Reeb

Tel. (02251) 149-205

vreeb@bze-euskirchen.de

Lehrgangsverwaltung

Sandra Lutz

Tel. (02251) 149-106

slutz@bze-euskirchen.de